Visite im Heeresgeschichtlichen Museum Wien

Am 20. Juli verschlug es Janine, Mario, Peter & mich wieder einmal in unsere Bundeshauptstadt Wien.

Diesmal führte unser Weg in das Heeresgeschichtliche Museum. Die Vielzahl an Exponaten verteilt über die verschiedenen Jahrhunderte und Geschehnisse ist wirklich sehr beeindruckend. Bis auf den Panzergarten (wäre sehr interessant gewesen), der wegen Fassadensanierung nicht zugänglich war, sind alle Räume problemlos & barrierefrei via Lift erreichbar.

Vom 16. Jahrhundert bis zum 2. Weltkrieg gibt es alles Wichtige über die Rolle Österreichs in den jeweiligen Konflikten zu sehen. Auch für die „Seemacht Österreich“ wurde ein eigener Abschnitt geschaffen. Für die meisten Besucher entsteht mit Sicherheit ein Bild, welches sie bisher in dieser Form von Österreich noch nicht kannten.

Für Besitzer der NÖ-Card ist der Eintritt gratis, Erwachsene zahlen €6. Soll der Besuch mit Fotos festgehalten werden (lohnt sich definitiv), sind nochmal €2 fällig.

 

Advertisements

One Response to Visite im Heeresgeschichtlichen Museum Wien

  1. Onkel Martin sagt:

    Immer wieder toll, deine Erlebnisberichte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: