Ausstellung im Haus der Musik

Am 2. Juni führte unser (Peter, Mario & ich) Weg nach Wien ins Haus der Musik.

Man erfährt alles Wichtige & Interessante über die bekanntesten Komponisten der vergangenen Jahrhunderte. Es ist nicht nur sehens- sondern auch hörenswert. Einige sehr gut erhaltene Papierstücke mit den darauf verfassten Kompositionen sind zu begutachten, darüber hinaus kann man sich selbst im Komponieren und Dirigieren versuchen. Alte Instrumente füllen das Ambiente gut auf. Das gesamte Haus der Musik ist barrierefrei und man erreicht alle Ausstellungsräume problemlos.

Obwohl es sich in Wien befindet, ist der Eintritt mit der NÖ-Card gratis (sonst 13€/Erw.).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: